Wie funktioniert eine Pelletheizung?

Moderne Pelletheizungen von arbeiten hocheffizient und vollautomatisch. 

Für die Wärmegewinnung werden dabei die aus Sägereststoffen hergestellten Holzpellets verwendet. Diesen klimaneutralen Brennstoff kann man in platzsparenden Pellet-Gewebetanks direkt neben dem Heizkessel, in einem Außentank oder einem Lagerraum unterbringen. Das Pelletlager wird einmal jährlich vor Beginn der Heizsaison mit Säcken oder per Liefer-Lkw befüllt. Nach der Verfeuerung der Pellets im Kessel verbreitet der an der Heizung angeschlossene Warmwasserspeicher die produzierte Wärme über die Heizkreise im Wohnraum. Die anfallende Asche wird automatisch in die Aschebox abgetragen und muss einmal jährlich per Hand geleert werden.

Übrigens leisten Pelletheizungen einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. Das Pellet ist ein kleines Energiewunder, denn es besteht aus 100% Säge-Reststoffen und setzt bei der Verbrennung so viel CO2 frei wie der Baum auch bei der natürlichen Verottung freisetzen würde. 

Sie wünschen eine Beratung?


Kontaktieren sie uns!

Wir nehmen uns die Zeit ihnen telefonisch oder vor Ort die bestmögliche Beratung zu geben.

Dieses Feld ist obligatorisch

Dieses Feld ist obligatorisch

Dieses Feld ist obligatorisch

Die E-Mail-Adresse ist ungültig

Ich bin damit einverstanden, dass diese Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.*

Dieses Feld ist obligatorisch

* Kennzeichnet erforderliche Felder
Bei der Übermittlung Ihrer Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ich danke Ihnen! Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.